Erika Giovanna Klien
english

Erika Giovanna Klien

1900   geboren in Borgo di Val Sugano/Trentino
1929 - 1925   Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Prof. Franz Cizek; gleichzeitiges Schauspielstudium; Arbeit an einem kinetischen Marionettentheater; Teilnahme an zahlreiche Ausstellungen, entwirft Gebrauchsgrafik, Kinderspielzeug
1926 - 1929   Leiterin der Zeichenschule an der Elisabeth-Duncan-Schule in Kleßheim/Salzburg
1929   Übersiedlung nach New York
1957   Erika Giovanna Klien stirbt in New York

Ausstellungen

1976   Erste Retrospektive ihrer Werke in der Galerie Pabst, Wien
1986   Retrospektive ihrer Werke in der Galerie Pabst, München
1987   Ausstellung mit 250 Werken im Museum des XX. Jahrhunderts, Wien


Bildbeschreibungen

ERIKA GIOVANNA KLIEN

 

1. Erika Giovanna Klien, Kopf der Tänzerin (Erwachen), 1923, oil/tempera and collage on glass, signed. 25,5 x 22,5 cm.

 

2. Human Figure - Movement Absttraction - Downfall

1938. Schwarze Kreide, Kohle auf Papier - 63 x 48,3cm

 

3. Bird-Flight - 1933
schwarze Kreide auf Büttem, 45,1 x 30,4
References: E.G.Klien, Berhard Leitner, Hatje Cantz (2001), P.114

 

4. Raumteilung, 1921/22, Bleistift und Kohle auf Transparentpapier, signiert, 37 x 25,5cm. Lit.: Katalog 96 - Nr.3 (Christian Nebehay/Wien)

 

5. Mann an der Kurbel (unvollendet) um 1936, Bleistift, Aquarell, Karton. 50 x 38,8 cm. Lit: Katalog E.G.Klien 1987, Nr: 207, (Ausstellung 20er Haus, Wien)

 

6. Ekstatischer Tanz, ca. 1935, 61,1 x 46,0 cm, Aquarell auf Büttenkarton


7. Subway New York, Subway Forest, 1950, 24,0 x 15,7 cm, schwarze Tusche, verso signiert und datiert

8. Turbine, ca. 1930, schwarze und weiße Kreide

auf graugrünem Bütten


9. 12 Original-Linolschnitte, 1929-1932.
München, Galerie Pabst, 1986. Original-Leinenkassette, 62 x 47 cm. Erstdruck von den Original-Linolschnitten der Hauptvertreterin des Wiener Kinetismus. Die konstruktiv-abstrakten Blätter in Schwarz-Weiß befassen sich mit den Themen der Bewegung des Menschen, Vogelflug, Brechung des Lichts etc. Die Kassette erschien in einer einmaligen Auflage von 50 nummerierten Exemplaren mit Namensstempel der Künstlerin. Die Original-Linoldruckplatten befinden sich heute in der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien. Die Schenkung erfolgt unter der Bedingung, dass keine weiteren Drucke hergestellt werden dürfen.


10. Disc, schwarze und weiße Kreide, 1932

auf grünlich getöntem Bütten. 29 x 48,7cm

 

11. Turbine, schwarze Kreide, 1932,

auf festem Bütten, 29 x 48cm

 

12. Plattencoverentwurf, 1933, Aquarell, 30,2 x 30,3cm

 

13. Selbstportrait, 1924, Kreide und Bleistift, 26 x 20,5 cm

 

14. Birdflight, 1944, schwarze Kreide, 50 x 40 cm, betitelt und signiert

 

15. Plattencoverentwurf, Cobra by Weil, ca. 1945,

Bleistift 35 x 32 cm

 

 

 

 

1
2
3
4
5
ERIKA GIOVANNA KLIEN, Ekstatischer Tanz, ca. 1935, 61,1 x 46,0 cm, Aquarell auf Büttenkarton
6
ERIKA GIOVANNA KLIEN, Subway New York, Subway Forest, 1950, 24,0 x 15,7 cm, schwarze Tusche, verso signiert und datiert
7
ERIKA GIOVANNA KLIEN, Turbine, ca. 1930, schwarze und weiße Kreide auf graugrünem Bütten
8
ERIKA GIOVANNA KLIEN, 12 Original-Linolschnitte, 1929-1932
9
10
11
12
13
14
15
 

>> Impressum · Imprint